Mungosprossen Daal mit Tomaten und Chilischoten

Vor der Verwendung in einem Daal oder Salat kann man kann Mungbohnen auch sprießen lassen. Mungobohnen sind perfekt für diesen Zweck, da sie klein genug sind, schnell zu keimen. Ein Vorteil liegt darin, dass die Keimlinge extrem nahrhaft sind. Die Sprossen haben außerdem eine andere Konsistenz und ein anderes Aroma als die Bohnen.Die Sprösslinge werden fälschlicherweise auch als Sojasprossen bezeichnet, da sie der Sojabohne sehr ähnlich sehen.

Ich koche dieses Rezept eher im Frühling oder Sommer, wenn die Tomaten reif und schmackhaft sind.

Auch kann dieses Gericht gut kalt serviert werden, z.B. mit Bulgur, Quinoa oder gemischtem Reis.

 

Zutaten

  • 1 ¼ Tasse Mungobohnen (grün mit Schale)
  • 2 Tomaten, gewürfelt
  • 2 grüne Chilischoten
  • 1 kleines Stück Ingwer (2 cm / 5 g), fein gerieben
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Kreuzkümmelsaat
  • ½ TL Kreuzkümmel gemahlen
  • ½ TL Korianderpulver (15% weniger wenn Bio oder frisch gemahlen)
  • 1 TL Bockshornkleesaat, gemahlen
  • ½ TL Kurkumapulver
  • ¼ Tasse Korianderblätter, fein gehackt
  • 1 TL Salz (oder nach Geschmack)

 

Zubereitung

  • Die Mungbohnen erst 24 Stunden einweichen. Dann abgießen, abspülen und auf einem Backblech 2 cm hoch ausstreichen. Mit Küchenpapier abdecken und mit Wasser leicht besprühen.
  • Das Küchenpapier regelmäßig (etwa alle 2 Stunden tagsüber) wieder mit Wasser besprühen, damit es immer feucht bleibt.
  • Nach weiteren 24 Stunden sollten die Bohnen gesprossen haben.
  • Öl in einem Wok oder Kadai erhitzen. Wenn das Öl heiß genug ist, vor dem Rauchpunkt, die Kreuzkümmelsaat ca. 30 Sekunden in dem Öl anbraten, bis sie eine goldbraune Farbe und ein nussiges Aroma haben. (Die Temperatur des Öls mit ein paar Samen testen – sie sollten rasch zischen.)
  • Kurz bevor die Saat fertig ist, die Zwiebel hinzugeben und mitbraten, bis sie auch goldbraun sind.
  • Dann die Tomaten, Chilis und Ingwer einrühren und köcheln lassen, bis alles zu einer dickflüssigen Paste eingekocht ist.
  • Jetzt alle Gewürzpulver dazutun, gut rühren und diese Mischung weitere 5 Minuten köcheln. Wenn das Öl austritt und die Paste glänzt, die Bohnen und Salz dazu geben.
  • Weitere 30 Minuten köcheln lassen.
  • Mit frischem Koriander garnieren und mit Reis, Bulgar, Quinoa oder Couscous servieren.

Dir fehlt die Zeit zum Kochen?

Bestelle dir einzigartige Daals aus Linsen, Kichererbsen, Mungbohnen oder Kidneybohnen.

100% Bio, vegan und eiweißreich.

Deine Bean Bros!